Home
Über Thoule
Termine / Events abgesagt oder online!
Turniere bei Thoule
Karlsruher SpieleTage
RollenSpielTage
Vereinsheim
Forum
Regeln des Forums
Archiv (Spiele)-Forum
Spieletage-Forum
Spiele / Zeitschriften
Rollenspiel
Tabletop
Linklisten
Mitglied werden

 aktuell informiert:
  Newsletter abonnieren

Login-ID/Email
Passwort
            Registrieren
  Passwort vergessen?
   

        
Archiv (Spiele)-Forum | Home | Kontakt | Impressum | Sitemap | Datenschutz |

Beleidigungen, Flüche, Lügen? Beitrag melden!

Thema: Feedback: Asmodee - Smallworld


AutorBeitrag
Daniel Wolf
2009-04-30 14:16:36
Bild zum BeitragDer Verlag Asmodee hat uns Spiele gespendet und freut sich über ein Feedback bzw. Stimmen zum Spiel.
In Small World konkurrieren zwei bis fünf Spieler um Eroberungen und die Vorherrschaft auf dem Brett, denn der zur Verfügung stehende Platz reicht einfach nicht für alle!Basierend auf seinem preisgekrönten Vinci hat Philippe Keyaerts den Fantasy-Nachfolger Small World entwickelt, der von solch unterschiedlichen Rassen wie Zwergen, Zauberern, Amazonen Riesen, Orks und sogar Menschen bevölkert wird. Alle versuchen mit ihren Truppen Gebiete zu besetzen und angrenzende Länder zu erobern, um die anderen Rassen von der Erdoberfläche zu schubsen.Mit einer selbst gewählten Kombination aus Fantasy-Rasse und Spezialfähigkeit versuchen die Spieler, ihre Reiche zu vergrößern - oftmals auf Kosten schwächerer Nachbarn. Den richtigen Zeitpunkt zu erkennen, wann man sein eigenes Reich untergehen lassen und ein anderes zu neuer Stärke führen sollte - darin liegt der Schlüssel zum Erfolg in Small World!
Bernd Swillus
2009-05-27 09:25:08
Spieleerfahrung: 1 Partie Smallworld.
Die Regelerklärung ging zügig (von einem Mitspieler, der bereits eine Partie gespielt hatte).
Ansprechende Aufmachung, Plättchen und Plan schön und funktionell gestaltet. Fantasy Flair kommt auf. Die Regeln sind einfach und verständlich, es gab wenig Unklarheiten. Das Spiel läuft flott voran, ist abwechslungsreich, sprich es passiert so einiges. Ich kann als Spieler Einfluss nehmen, z.B. gegen den führenden aggieren. Durch (Voraus-) Planung ist ein strategisch / taktischer Anteil vorhanden, sowie ein kommunikativer Part "Hetzen", um die anderen Mitspieler von "guten" Aktionen zu überzeugen.

Ich finde es ein gelungenes Spiel, dass ich noch mehrmals spielen werde, um einen noch besseren Eindruck zu gewinnen.
Klaus Niester
2009-05-27 16:33:03
Spieleerfahrung: 3 Partien Smallworld.

Die Spielregel finde ich gut und übersichtlich, auch ein Nachlesen der Eigenschaften ist schnell geschehen. Grafisch ist das Spiel ausgespochen gut gestaltet.

Etwas störend wirkt sich, besonders in der Startphase, die zum Teil sehr unterschiedlich starken Völkerkombinationen aus. Dies könnte man vielleicht damit beheben, dass die Startreihenfolge (nach dem Auslegen der Völker) versteigert wird.

Alles in allem aber ein schönes Familienspiel, dass uns noch sicher öfter zu einem Spieleabend animieren wird.
Daniel Wolf
2009-05-27 16:40:57
mir gefällt vor allem die Idee, Charakter mit Eigenschaften flexibel zu kombinieren. Wenn auch nicht jede Kombi Sinn macht, wird damit jeden Spiel einmalig und spannend.
Martin Kaas
2009-05-29 09:24:23
Spieleerfahrung 5 Spiele

Optisch ist Small World sehr ansprechend. Die farbliche Unterscheidung der untergegangenen Rassen hätte etwas deutlicher ausfallen können. Das Spielbrett ist teilweise sehr voll und man muss genau hinschauen um die richtige Punktzahl zu ermitteln.

Die Spielmechanik finde ich wie auch beim Vorgänger Vinci erfrischend innovativ. Muss man sich anfangs daran gewöhnen das die Rassen von Natur aus vergänglich sind hat es doch seinen ganz speziellen Reiz den richtigen Zeitpunkt zu erkennen an dem man sich von seinen Eroberungen trennen muss.
Im Vergleich zu Vinci hat das Spiel etwas weniger taktischen Tiefgang. (Zusammenhalt der Gebiete und Unberührbarkeit der eigenen untergegangenen Rasse)

Die Regeln sind erfreulich einfach gehalten. Die Sonderregeln der Rassen und Eigenschaften hat man - auch dank der guten Darstellung auf den Plättchen - schnell im Griff.

Beim Spiel zu zweit erschienen mir manche Rasse/Eigenschaft Kombinationen sehr stark.
Auch zu Beginn einer Mehrspielerpartie hat der Startspieler je nach ausgelegten Kombos einen leichten Vorteil.

Alles in allem ist Small World ein sehr gelungenes Spiel das für eine große Bandbreite von Spielern interessant sein dürfte.
Thomas Müller
2009-05-30 10:51:04
5 mal gespielt, darunter 1x zu zweit, ansonsten zu viert/fünft:

Ein Spiel, das wie Vinci durch Allianzenbildung ganz stark verzerrt werden kann und dadurch ein gewisses Frustpotential bergen kann.
Der Vorteil daran: Spieler die zu Beginn augenscheinlich sehr viele Punkte machen, können durch andere leicht eingebremst werden, so dass auch Spieler die zu Beginn schlechter stehen, gegen Ende durchaus noch Siegmöglichkeiten haben.
Der Nachteil jedoch: Dabei kann es jedoch leicht passieren, dass die Anfangs guten Spieler zu lange geknüppelt werden, so dass sie am Ende das große Nachsehen gegenüber denjenigen haben, die sich stetig, aber nicht zu auffällig Punkte ergattern konnten.

Im Gegensatz zu Vinci, ist die Siegpunkteleiste jedoch verdeckt. Das fördert einerseits die lockere und schnelle Art zu spielen (und die ein oder andere Überraschung am Ende des Spiels). Denn dadurch fällt das endlose Auszuknobeln des perfekten Zugs (vor allem am Ende des Spiels) flach, mit dem ich gezielt einem Spieler am Meisten schade, um dann doch noch den ein oder anderen Platz nach vorne zu rutschen.
Andererseits erkennt man dadurch nicht den gerade führenden Spieler, was zu obig genannten Problem führen kann.

Trotzdem oder gerade deswegen gefällt mir Smallworld deutlich besser als Vinci.
Das Spiel spielt sich einfach lockerer und unverkrampfter und behält trotzdem die geniale Idee des Gründen und Untergehens verschiedener Völker bei.
Wenn es die Gruppe schafft, sich nicht auf einen Spieler einzuschießen, dann hat man ein geniales Spiel, dass Spannung bis zum Schluss verheißt.

Zu zweit fand ich das Spiel übrigens nicht so toll. Es ging vor allem darum den Gegner möglichst schnell wieder zu besiegen. Dies führt dazu, dass die aggressiven Rassen mit vielen Plättchen deutliche Vorteile haben.

Noch was: Ich finde den Preis von 40€ ziemlich grenzwertig, auch wenn das Material echt ne gute Qualität hat.
Matthias Wahl
2009-05-31 13:13:36
Ein Abklatsch eines guten alten Strategisch besseren Spiels!

Kurzum dieses Spiel hätte es nicht gebraucht!
Volker Jäger
2009-06-07 12:44:27
1 x 2er Partie)
1 x 4er Partie} gespielt
1 x 5er Partie)
Die 2er fand ich echt lustig und kurzweilig (lag auf jeden Fall daran das wir Beide das Spiel schon kannten).
Die 5er hingegen hatte ich 3 Brains am Tisch so das ich und das andere NoBrainer zusammen!!! die Hälfte an Zeit brauchten als eins dieser Brains.Das WAR SCH...lecht für den Spielverlauf.
Ansonsten hat mir das Spiel (gerade das 2er) recht viel Spass gemacht. Meines Erachtens finde ich den Startplatz recht stark wenn es eine Super Combo gibt und
3-5mässige bis na ja. Das könnte man ja mit Reduzieren des Startgeldes bzw. durch Versteigerung eventuell ausgleichen. Gut ich habe schon gehört das es eine 2er Partie mit "Friedlichen Ratten" gab. Da ist mal halt gears....
Ich würde es auf jeden Fall gerne wiederspielen
Registrierung gelöscht
2009-06-22 17:02:20
Danke für das Feedback! Es wurde weiter oben schon angesprochen - kennt ihr den Vorgänger Vinci? Was haltet ihr von der Neuauflage?

9 Beiträge

     
   

| Home | Über Thoule | Termine / Events abgesagt oder online! | Turniere bei Thoule | Karlsruher SpieleTage | RollenSpielTage | Vereinsheim | Forum |
| Spiele / Zeitschriften | Rollenspiel | Tabletop | Linklisten | Mitglied werden |

Copyright © 1998-2020 Thoule e.V., all rights reserved.